Mittwoch, 10. Januar 2018

Salz-Hefe-Brötchen {#synchronbacken}


Am Wochenende war wieder #synchronback Zeit! Organisiert von Zorra von Zorra im Kochtopf und Sandra von From-Snuggs-Kitchen wurden dieses Mal Brötchen - oder bei uns wohl eher Semmeln - mit einem Salz-Hefe-Ansatz gebacken. Von dieser Backmethode hatte ich zwar zuvor noch nie etwas gehört, aber da einer meiner Neujahrsvorsätze sowieso lautet "mich mehr mit der Thematik des Brot bzw. Semmeln Backens" zu beschäftigen, habe ich mich dieser Herausforderung gerne gestellt.

Bereits am Samstagabend wurden die Salz-Hefe-Lösungen angesetzt und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt. Am Sonntag wurde dann "gemeinsam" gebacken. Das Grundrezept war wieder für jeden Teilnehmer das Gleiche, bei Form und zusätzlichen Verfeinerungen waren allerdings keine Grenzen gesetzt. So kamen die unterschiedlichsten Ergebnisse zu Stande.Schaut also unbedingt auch bei den anderen vorbei und lasst euch von deren Kreationen begeistern.


Wie ich bereits erwähnt hatte, kannte ich die Salz-Hefe-Methode vorher nicht, war aber positiv überrascht. Der Teig ließ sich wunderbar verarbeiten und auch geschmacklich waren die Semmeln sehr gut. Auch meine Familie war sehr begeistert und hat gleich neue Semmeln bestellt, das sagt wohl alles ;)


Mit dabei waren dieses Mal:

Mir hat das #synchronbacken jedenfalls wieder viel Freude bereitet und ich freue mich schon auf das nächste Mal!
Caroline


Salz-Hefe-Brötchen
 
Zutaten:
Salz-Hefe-Lösung:
  • 10 g Salz
  • 100 g Wasser
  • 10 g Hefe
Hauptteig:
  • 500 g Mehl
  • 200 g Wasser
  • 120 g Salz-Hefe-Lösung
  • 15 g Flüssigmalz/Honig
  • 10 g Butter
Zubereitung:
  1. Salz in Wasser mit einem Verhältnis 1:10 lösen. Hefe dazugeben und aufschlämmen. Den Hefeansatz im Kühlschrank zwischen 4 und maximal 48 Stunden abstehen lassen. 
  2. Mehl mit dem Wasser, der Salz-Hefe-Lösung und dem Flüssigmalz/Honig etwa 5 Minuten verkneten. Zum Schluss die Butter dazugeben und nochmals für etwa 10 Minuten gehen.
  3. Den Teig für 60-90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Teig in die gewünschte Form bringen. Ich habe mich für eine Sonnenform entschieden und zusätzlich noch ein paar kleine extra Semmeln/Brötchen geformt. 
  5. Nochmals für etwa 45 Minuten gehen lassen.
  6. Im vorgeheizten Umluftofen bei 200°C etwa 25-30 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Freut mich, dass du die Herausforderung angenommen hast. Wie man sieht erfolgreich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur wer etwas wagt, kann auch gewinnen ;) vielen Dank!

      Löschen
  2. Schön, dass Du wieder mit dabei warst! Und schön, dass die Brötchen bei alle gut angekommen sind :D

    AntwortenLöschen